Update zur Session 2020/2021

Hallo RKV´ler,

aus den Zugriffen auf unsere Seite lässt sich ableiten, dass Ihr neugierig seid und wissen möchtet, was in der Session 2020/ 2021 beim RKV geplant ist.
Geplant war - und dazu stehen wir auch noch heute - möglichst die Session so ablaufen lassen, wie beabsichtigt.

Ob es jetzt aktuell zu früh ist, alles abzusagen, müssen wir nicht diskutieren. Auf jeden Fall hat die Landesregierung nun entschieden, dass die Session nicht wie geplant stattfinden darf.
Das betrifft für den RKV unsere Karnevalseröffnung und unsere 3 großen Sitzungen in der Schützenhalle. Zusätzlich sind abseits des Karnevals unsere "Kölschen Chressdäch" betroffen. Diese Veranstaltungen können also nicht stattfinden.

Wir werden allen denen, die bereits Karten für diese Veranstaltungen gekauft haben anbieten, sie in die Session 2021/ 2022 zu übernehmen. das gilt auch für die "Chressdäch". Hierzu wird sich der Vorstand zeitnah bei Euch melden. Auf keinen Fall muss jemand befürchten, dass bezahlte Karten ihre Gültigkeit verlieren. Ob es in der nächsten Session die gleichen Programme geben wird, klären wir gerade. Infos also alsbald...

Weiterhin lassen wir Euch natürlich nicht "im Regen stehen" und sondieren gerade Möglichkeiten, Euch alternative Veranstaltungen des RKV in der Session 2020/ 2021 anzubieten. Hier gibt es bereits erste Vorschläge und Konzepte. Sobald es hierzu feste Ergebnisse gibt, melden wir uns bei Euch.

Bis dahin bleibt gesund und habt einen schönen Spätsommer.
Euer RKV

 

 

 

 

 

 

Liebe Freundinnen und Freunde des Richrather Karnevalvereins.

 

Leider bestimmen Corona-Regel immer noch große Teile des gesellschaftlichen Lebens.

Auch Vereine und Großveranstaltungen „leiden“ im besonderen Maße unter diesen Vorgaben, die uns die Politik und die zuständigen Behörden vorgeben.


Sicher habt Ihr euch schon gefragt, wie sieht denn die kommende Session 2020 / 2021 beim RKV aus?

Ehrlich gesagt, Keiner kann das momentan 100 % ig beantworten. Die Karnevalisten „rechnen“ fest damit, dass es in naher Zukunft von der Politik neue Regeln und Vorgaben gibt.

Dementsprechend werden dann die kommenden Veranstaltungen geplant. Wie die dann aussehen und unter welchen Bedingungen die stattfinden, kann momentan noch nicht gesagt werden.

Anders als in einer der karnevalstreibenden Vereine in Langenfeld, hat der RKV bisher noch keine seiner geplanten Veranstaltungen abgesagt.

Sobald es Klarheit in den Vorgaben gibt, befassen sich die Verantwortlichen in unserem Verein mit der möglichen Durchführung unserer Sitzungen.

Entsprechend den Planungen erfolgen dann weitere Informationen.

Kommt gut durch die Krise und vor allen Dingen, bleibt gesund.

 

Mit karnevalistischen Grüßen
Heinz Wermeling
(Vorsitzender RKV Schwarz-Weiss)

Sessions-Motto 2019/2020:

Wieder außer Rand und Band, Langenfeld in Narrenhand

Den Schwerpunkt unserer Vereinsarbeit bildet natürlich die alljährliche Session und die damit verbundenen Termine und Veranstaltungen...

Die Sessionseröffnung in der Residenz bildet den Auftakt der RKV-Veranstaltungen...

Jede Karnevalssession beginnt traditionell am Elften im Elften. Der RKV feiert seine Sessionseröffnung schon viele Jahre immer am Wochenende nach der Proklamation des Langenfelder Prinzenpaares.

Ein kurzes, aber oft überraschungsreiches Programm und die Auftritte vom Kinder- als auch vom „großen“ Prinzenpaar lassen diesen Abend für die Freunde des Vereins, die Karnevalisten aus Langenfeld und Hilden und natürlich auch die eigenen Mitglieder immer wieder zu einem Erlebnis werden.

Geschichten im Advent, mal besinnlich, mal heiter..

Die erlebten Besucher in der vom uns durchgeführten Veranstaltung „KÖLSCHE Chressdäch“, in unserer Residenz an der Industriestr. 90, in Langenfeld.
Der Saal und auch der Vorraum waren wie immer vorweihnachtlich geschmückt. Also beste Voraussetzungen für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Schon zum 16ten Mal fand diese Veranstaltung hier statt.

Früher hieß es mal „Adventszick op Kölsch“, dann „Advent op Kölsche Art“ und nun „Kölsche Chressdäch“. So in diesem Jahr aber auch schon zum neunten Mal,

Vor restlos ausverkauftem „Haus“ präsentierten bekannte Künstler und Interpreten aus dem Kölner Karneval, ihre Darbietungen.

Mit Leedcher & Verzellcher in Kölner Mundart traten auf:

  • Willibert Pauels (ne Bergische Jung)
  • Thomas Küpper (Klimpermännchen)
  • Elfi Steigmann
  • Philipp Godart
  • Achnes Kasulke und
  • Tenor Norbert Conrads

Die Damensitzung in der Schützenhalle ...

Sie sind engagiert, kreativ und humorvoll:

Die zehn Damen des Richrather Karneval-Vereins Schwarz-Weiss, die gemeinsam mit dem Präsidenten den Elferrat bilden. Ein Jahr nach der ersten Herrensitzung taten es die Frauen den Herren der Schöpfung gleich und stellten ihre eigene Sitzung, die Damensitzung, auf die Beine.

Das war in der Session 1978/79. Seitdem haben die Besucherinnen eine Menge geboten bekommen.

Die Herrensitzung in der Schützenhalle ...

Zehn mutige Männer und niemand geringerer als der Präsident persönlich bilden den Herrenelferrat. Die Aufgabe der elf Männer ist es, die Herrensitzung von der Bühne aus mitzugestalten. Das war 1978, dem Jahr der ersten Herrensitzung, so – und heute ist es noch genauso.

Um jedes Jahr wieder zu begeistern, trifft sich der Elferrat mehrmals im Jahr. Bei den Treffen werden nicht nur die originellen Kostüme ausgewählt, die Männer lassen sich auch gerne eine Vorführung einfallen.

Die Gemeinschaftsprunksitzung der PG und des RKV in der Schützenhalle ...

Seit 2007 findet die Gemeisnchaftsprunksitzung der Prinzengarde und des RKV statt. Als Alternative zum Gala-Abend ins Leben gerufen, ist sie mittlerweile fester Bestandteil der Langenfelder Session.

   

Kalender  

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31